28. OMV Halbmarathon Altötting 2019

Schnellster Naturlauf der Welt (1:01:39 M - 1:08:38 W)

Raiba 6 km - GFG Seibt Hobbylauf

bereits zum vormerken - 15.09.2019

Nicolai Soare ROU heißt der Sieger des 27. Altöttinger OMV Halbmarathon`s.
Der Olympiateilnehmer von 2016 in Rio de Janeiro gewann in einer Zeit von 1:08:44 vor dem neuen oberbayerischen Meister Sebastian Weigl, der für den MTV 1881 Ingolstadt an den Start ging. Platz 3 belegte der Österreicher Thomas Plamberger. Bei den Damen siegte eine ukrainische Starterin. Mit einer Zeit von 1:19:49 ging Marina Nemchenko über die Zielline, gefolgt von Agnieszka Glomb 1:24:06 vom PTSV Rosenheim. Platz 3 errang die Triathletin Katrin Esefeld von LG Mettenheim in 1:29:15.

Teilnehmerrekord bei der heurigen Veranstaltung. Mit 2387 Finisher ein deutliches Teilnehmerplus.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Sponsoren, Helfern, den zahlreichen Besuchern und den Institutionen des BRK, der Feuerwehr und dem THW und sonstigen Unterstützern.

CHOOSE YOUR LANGUAGE FOR THE INVITATION ПРИГЛАШЕНИЕ - 邀请函


Schnellster Naturlauf der Welt

80% der Strecke verlaufen auf befestigten Waldwegen und der Altöttinger Forst bietet Natur pur . Erlaufen Sie das Erlebnis, Sie werden begeistert sein! Übrigens zählt die Strecke zu den schnellsten Deutschlands, was die Bestzeiten Damen 1:08:38 und Herren 1:01:39 M bestätigen.

Kostenlose Anreise mit der Bahn

Im Bereich der SOB (Südostbayernbahn) reisen Teilnehmer schon seit Jahren kostenlos zu uns nach Altötting mit dem Zug. Heuer gibt es wieder die Startnummern für Zugfahrer die sich vorher bei uns melden bereits direkt am Bahnsteig!

Information rund um den Lauf

Erleben Sie die Altöttinger Stimmungsmeile!
Wir "treiben" Sie den letzten Kilometer mit Stimmung ins Ziel. Von Samba Trommlern bis Hard-Rock-Band lassen Sie sich überraschen!


  • Wir sagen Danke !

    Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, Helfern und Sponsoren die diese Laufverantaltung zu einem Event der Spitzenklasse gemacht haben.
    Ihr Organisationsteam Halbmarathon Altötting.




Logo German Road Racers