SCHULWERTUNG

Wie funktioniert die Schulwertung?
Jede Schule erhält einen Punkt für jede Schülerin und jeden Schüler, die beim Halbmarathon, 6-km-Lauf oder beim Hobbylauf mitmachen und ins Ziel kommen. Das bedeutet einzig und allein die Teilnahme bringen die Punkte. Dies ist eine zusätzliche Wertung, das heißt jeder kann wie bisher auch weiterhin für seinen Verein, Club oder sein Team laufen wie bisher und kreuzt zusätzlich die Schulwertung an. Damit wird man beim 6-km-Lauf 2 mal gewertet. Das erste Mal unter allen Teilnehmern entsprechend den Wertungen der Alters- und Schülerklassen, und das zweite Mal in einem reinen Vergleich zwischen allen teilnehmenden Schulen.

Beim GFG Seibt Hobbylauf (1,3 km) gibt es zwar eine Zeitnahme, aber keine Siegerehrung. Achtung Chip nötig

Die Schule, die es schafft 3 Mal in Folge hintereinander den Pokal zu gewinnen, darf ihn behalten.

Bei Punktgleichheit, oder bei gleichem Beteiligungsgrad wird der jüngste Altersdurchschnitt der teilnehmenden Schüler gewertet (Lehrer werden dabei nicht berücksichtigt).

Das bedeutet: Jeder Schüler, der bei der Anmeldung zusätzlich noch ein Kreuz bei der "Schulwertung" macht und seine Schule angibt, bringt seiner Schule einen Punkt und nimmt an insgesamt drei gesonderten Wertungen teil:

1. Allgemeine Wertung aller Teilnehmer: Einzelwertung (Medaillen)

2. Wertung nur für Teilnehmer des Pokal der Schulen: Einzelwertung (Medaillen)

3. Pokal der Schulen: Gesamtwertung (Pokal für die Schule mit den meisten Teilnehmern, unabhängig von der Strecke oder Leistung).


Schüler/innen bis Jahrgang 2008 und jünger können nur den Hobbylauf mitmachen

Jahrgänge 2007 und älter können den 6 km-Lauf mitmachen.

Halbmarathon darf man ab Jahrgang 2001mitmachen.

Im Hobbylauf gibt es keine Einzelwertung, aber eine Auflistung