BESTENWERTUNG

Der Beste gewinnt, nicht nur der Schnellste!

Altötting geht neue Wege in der Prämierung der Athleten. Erstmals wurden 2006 in Deutschland bei einem großen Lauf die BESTEN prämiert. Und das muß nicht unbedingt auch der Schnellste sein! Wie jeder weiß, laufen in der Regel die jüngeren Athleten schneller wie die Älteren. Aber trotzdem kann ja ein älterer Teilnehmer eine bessere Leistung abliefern als ein jüngerer Konkurrent. Die bisherige Praxis der Preisvergabe strikt nach dem Einlauf wird dem nicht gerecht. Deshalb gibt es in Altötting wieder eine gesonderte Wertung

(Sachpreise für die BESTEN 10 Frauen und Männer).

Wir setzen die individuelle Laufzeit jedes Läufers in Bezug zum Deutschen Rekord in der jeweiligen Altersklasse (100%) und erhalten dann eine völlig neue Rangliste.

Beispiel: Ein Läufer der AK 70 wurde vor ein paar Jahren 266er.
Nach der neuen Wertung springt er auf Platz 4 vor - und lässt damit einige Läufer aus Kenia und der Ukraine hinter sich ! Und das hat er mit seinen 1:33 Std (!) auch wirklich verdient, oder? Und auch bei den Frauen wäre eine 44jährige auf Platz drei gekommen!

Also, auf nach Altötting, jeder hat eine Chance.